Kolpingjugend Laer klärt verzwickten Mordfall

Am vergangenen Samstag trafen sich die Kolpingjugend Laer zusammen mit Selina Kraskes (Diözesanleitung) und Johannes Ebbersmeyer (Referent für die Region Steinfurt) für das Crimecooking. Hierbei musste ein kniffliger Mordfall auf dem eigentlich beschaulich geplanten 80sten Geburtstag gelöst werden. Dabei schlüpfte jeder in eine neue Rolle, sodass beim gleichzeitigen Kochen ein jeder auf der Suche nach einem skrupellosen Mörder oder einer kaltblütigen Mörderin war. Beschuldigungen und Motive wurden ans Tageslicht gebracht und Alibis durchleuchtet. Während des im Anschluss stattfindenden Essens wurde der Fall geklärt und man genoss das selbst zubereitete köstliche Mahl. Dabei kam man auch in den Austausch über die aktuelle Lage der Kolingjugend vor Ort und die derzeitige Situation der Kolpingsfamilie. Spätestens nach dem Nachtisch waren alle hungrigen Mägen gestillt und man konnte auf einen spannenden, allerdings auch sehr spaßigen und lustigen Abend zurück blicken.

Text: Johannes Ebbersmeyer

Beitrag teilen