Ein zauberhafter Grundkurs

Vom 22.-26.04.2014 kamen 22 motivierte Jugendliche aus verschiedenen Ortsgruppen auf die Jugendburg in Gemen, alias Hogwarts.

Schnell merkten sie: Dies wird kein IMG_1891gewöhnlicher Grundkurs! Nachdem der sprechende Hut die Häusereinteilung bekannt gegeben hatte, begann der Kampf um die Hauspunkte, welche die Hausgemeinschaften Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin bei  diversen WUPs, Kooperationsübungen und auch durch Pünktlichkeit erspielen konnten.
Nach dem Kennenlernen beschäftigten sich die Teilneh menden mit dem eigenen Lebensweg und ihrer Motivation in der Jugendarbeit, wobei sie sich über ihre Erfahrungen und Erwartungen austauschten.

Am Morgen regte ein Impuls die ausgeruhten Jugendlichen zum Nachdenken über die eigene Rolle und das Miteinander der Gruppe an. Dadurch gestärkt, setzten die Teilnehmer_innen sich mit dem Thema Konflikte auseinander, anhand eines Streitgesprächs um einen Kürbis wurde auch die Rolle des Streitschlichters verdeutlicht. Am Abend war Teamwork angesagt: Es galt den reißenden Amazonas zu überqueren, ohne von den Krokodilen gefressen zu werden. Trotz einiger spontaner Handicaps erreichte die Gruppe schließlich gemeinsam das rettende Ufer – ganz ohne Zauberei.

In den Häusern hatten die Teilnehmer_innen die Themen Spielepädagogik, Leitungsstile, Gruppendynamik und Programmplanung vorbereitet unIMG_2008d brachten sie im Verlauf der Woche der Gruppe nah. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz, und es rasselte Hauspunkte bei den vielen verschiedenen Spielen und WUPs. Gerade das Ninja-Spiel begeisterte die Jugendlichen, sodass auch in den Pausen keine Langweile aufkam. Abends traf man sich bei Kerzenschein im Düsterwald zur Jagd auf die Werwölfe.
Ein Thema, das auch den angehenden Leitern am Herzen lag, war Prävention sexualisierter Gewalt, das in einer sechsstündigen Schulung methodisch vielfältig erarbeitet wurde. Neben einem Input zum Thema machten die Teilnehmer_innen in spielerischen Übungen Erfahrungen mit ihren eigenen Grenzen und denen anderer. Durch das spannende Thema blieb der Tag allen positiv und lehrreich im Gedächtnis. Der Wüstensturm stellte alle Häuser vor die ultimative Herausforderung mit verbundenen Augen und ohne ein Wort zu sagen ans Ziel zu gelangen.

Es folgte der bunte Abend als Highlight. Beim Lagerfeuer auf dem Burggelände mit Stockbrot und Marshmallows hat jeder viel gelacht und das ein oder andere Lied angestimmt. Im Burgkeller konnten alle zu  Aloha heja den Bizeps trainieren, bevor Peter Pan traditionell den Abschluss des Abends einläutete.

Am letzten Vormittag legten sich alle nochmal ins Zeug, um die entscheidenden Punkte zu ergattern. Es wurde nochmal ordentlich gewuppt und Hufflepuff letztendlich zum Sieger gekürt.

Sieger der Herzen war jedoch der ganze Kurs und vor allem das quietschende Huhn.

Beitrag teilen