Furios!

IMG_0037Auf der Jugendburg in Gemen fanden sich am Dienstag nach Ostern zwanzig Jugendliche verschiedener Kolpingsfamilien aus dem Diözesanverband Münster zusammen – gespannt, munter, enthusiastisch und vereint durch den entschlossenen Willen, Gruppenleiter zu werden.
Es dauerte nicht lange und schon hatten sich die Jugendlichen der drei verschiedenen Ortsgruppen dank einiger munterer Kennlernspiele zu einer bunten Gruppe zusammengetan. Dieser Zusammenhalt war auch wichtig, denn so konnte gemeinsam gearbeitet, ausprobiert und gelernt werden. In Gruppenarbeiten, Kooperationsübungen, kleinen schauspielerischen Darbietungen und Quizfragen sowie mit meterweise Klebeband ging es um den perfekten Gruppenleiter, Gruppenphasen, Ferienlagerplanungen, Rechtliches, Prävention und vieles mehr.
WUPs zwischendurch sorgten nicht nur für gute Stimmung und reichlich Bewegung, sondern wurden auch zwischen den Ortsgruppen ausgetauscht und fleißig gemerkt – fIMG_0090ür eine gehörige Schippe Schwung in den eigenen Gruppenstunden und im Ferienlager!
Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass wir in diesen fünf Tagen auf der Jugendburg fürstlich gespeist und gewohnt haben und es uns wirklich an nichts fehlte. So lässt es sich arbeiten!
So verließen am Samstag die „Furiosen Zwanzig“ die Burg: Fröhlich, begeistert und voller frischer Pläne für die Aufgaben als Gruppenleiter in den Ortsgruppen. Wir wünschen Freude im Tun und freuen uns auf ein Wiedersehen in anderen Kursen!

Text und Bild: Mirjam Pesch und Carolin Koß

Beitrag teilen