Projektarbeitskreise

Projektarbeitskreise (PAK) sind die „Arbeitsgremien“ der Kolpingjugend und werden zu gezielten Themen oder Fragestellungen von der Diözesankonferenz oder der Diözesanleitung eingesetzt. In der Regel setzen sich die Gremien aus Vertreter_innen der Kolpingsfamilien bzw. Kolpingjugend-Ortsgruppen sowie der weiteren diözesanen Gremien zusammen. Die Leitung der Projektarbeitskreise wird durch die Mitglieder der Projektarbeitskreise aus ihrer Mitte für die Dauer von einem Jahr gewählt oder von einem Mitglied der Diözesanleitung wahrgenommen.

Folgende Projektarbeitskreise bestehen derzeit:

PAK Jugend ohne Kirche – Kirche ohne Jugend
befindet sich in Gründung.

PAK Großereignis
befindet sich in Gründung.

PAK malFREIzeit
Verantwortet die Planung und Durchführung einer öffentlichkeitswirksamen Aktion zum Thema Freiräume, die malFREIzeit am 09. April 2016.