Ein krimineller Sonntag

Am Sonntag haben acht motivierte Ehrenamtliche aus Darfeld ihre Juleica aufgefrischt, damit sie ihr nächstes Ferienlager mit den Kindern, neuen WUPs und geförderter Teamfähigkeit erfolgreich meistern können.

An diesem Tag ging es ganz schön kriminell mit den Referentinnen Pia, Julia und Judith zu. Zuerst brachen die Teilnehmenden durch die Drehtür in die „Volksbank“ ein, wo sie sich nicht durch einzelne Hindernisse, wie den Wachhund oder andere Stolperstellen, davon abbringen ließen ihr Ziel zu erreichen. Anschließend benutzen sie ihre Mimik als Waffe und brachten Leute um, damit der Weg frei wurde, allerdings gab es gute Detektive und Vorsicht war geboten. So suchten sie sich alle einen Bodyguard, damit ihnen selbst nichts passierte. Im letzten Teil schaffte die Gruppe es dann durch Konzentration, hohen Teamgeist und Spaß, gemeinsam  den Tresor der „Volksbank“ zu knacken.

Alles in allem also ein erfolgreich krimineller Sonntag in Darfeld.

 

Judith Kinkel

Beitrag teilen