Leichenschmaus in Emsdetten

Reportage: Krimidinner am 19. Oktober 2014 in Emsdetten.Ende Oktober kam es auch bei der Kolpingjugend Emsdetten zu einem tragischen Mordfall. Die 14 Festgäste trauten ihren Augen nicht als plötzlich eine Leiche in der Küche gefunden wurde. In der fröhlichen Gesellschaft musste also ein Mörder sein? Doch wer ist es nur gewesen? Gemeinsam mit der Polizei untersuchten alle den Fall und deckten Beziehungen, Motive und Indizien auf. Während der Ermittlungen wurde fleißig geschnibbelt, gebrutzelt und gebraten, um später ein leckeres Mahl auf den Tisch zu bringen. Beim gemeinsamen Essen war die Beweislast dann so erdrückend, dass der Mörder sich stellen musste. In heiterer und lustiger Atmosphäre wurde an diesem Abend der Fall gelöst und darüber hinaus noch ein leckeres Essen zubereitet und gegessen; daher war es für alle ein rundum gelungener Abend.

Text: Johannes Ebbersmeyer
Bilder: Kolpingmagazin, Jörg Loeffke

 

Beitrag teilen