Von Konflikten, Streitschlichtung und Lieblingswups – Fortbildungswochenende des Beratungsteams

Am vergangenen Wochenende fand das Fortbildungswochenende des Beratungsteams statt. Unter dem Motto „Konflikte“ haben sich 10 Teamer_innen getroffen, um sich auf die nächsten Kurse vorzubereiten und upzudaten. Mit den Erwartungen an Auseinandersetzungen, Streit und Eskalation ging es auf die Jugendburg nach Gemen, wo pünktlich am Freitagnachmittag durchgestartet werden konnte.

Verschiedene Konflikttypen, sowie die eigene Konflikthaltung, wurden direkt am Freitagabend analysiert, sodass man schon mal die perfekte Ausgangsposition für die Streitereien am Samstag einnehmen konnte. Diese begannen dann, nach reichlich theoretischem Input, zu mehreren Modellen der Streitschlichtung, unter den besten Voraussetzungen. In verschiedenen Rollenspielen wurden die unterschiedlichsten Streitthemen behandelt und man konnte einen guten Überblick über mögliche Konfliktsituationen gewinnen. Am wichtigsten war hierbei stets die Rolle des Streitschlichters, der bei diesen Übungen seine eigenen Stärken und Grenzen testen konnte.

Um zwischen dem ganzen Zoff nicht den Spaß zu vergessen, gab es zur Auflockerung die Lieblings-Wups der einzelnen Teamer_innen. Von sportlich-aktiven, über kreative und lustige, bis hin zu konzentrationsfördernden Wups, war alles dabei und auch hier konnte noch viel dazu gelernt werden. Der Sonntag begann deutlich friedlicher, unter dem Schwerpunkt der Kursarbeit. Altbewährtes aus der Kursarbeit wurde reflektiert und unter Einbezug der am Freitag und Samstag kennengelernten Methoden und Theorien wurden neue Ideen entwickelt um Gruppenleiter_innen das Thema „Konflikte“ näher zu bringen.

Nach diesem erfolgreichen Wochenende, ist das Beratungsteam nun bestens auf die kommenden Kurse vorbereitet.

Text: Carolin Koß

Beitrag teilen