Kennenlernen, Ziele setzen, Aufgaben verteilen…

Was aussieht wie ein Spiel mit Bauklötzen war eine knifflige Teamaufgabe, welche während des DAK-Klausurwochenendes gelöst wurde.

…waren in den vergangenen Wochen die zentralen Themen in Diözesanarbeitskreis und Diözesanleitung. Beide Gremien sind im vergangenen Monat, nach der Frühjahrs-Diözesankonferenz, zu ihren konstitutierenden Sitzungen zu Klausurwochenenden zusammengekommen. Nachdem vom 11. bis 13. Mai der Diözesanarbeitskreis in einem Selbstversorgerhaus den Schwerpunkt auf das Kennenlernen, einen Blick auf die aktuellen Themen und Projekte sowie die zukünftige Ausgestaltung des Schwerpunktes legte, hat sich die Diözesanleitung am vergangenen Wochenende (25. bis 27. Mai) insbesondere mit den Zielen der Diözesanleitung sowie einer Verteilung der Aufgaben und zukünftigen Arbeitsstruktur auseinandergesetzt.

Schwerpunkte der Diözesanleitung

Die einzelnen Mitglieder der ehrenamtlichen Diözesanleitung setzen folgende Schwerpunkte in ihrer Arbeit:

Simon Handrup

  • Vertretung im Kolpingwerk (Diözesanpräsidium/-vorstand)
  • Politik/Politische Arbeit

Selina Kraskes

  • Vertretung im Kolpingwerk (Diözesanpräsidium/-vorstand)
  • Regionalisierung

Maximiliane Rösner

  • Internationale Partnerschaftsarbeit/ Begegnungsprojekt Uganda 2012
  • Vertretung im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)
  • Schwerpunkt (-thema)
Beitrag teilen