Grigri und Co. – Fortbildungstag der Niedrigseilgarten-Trainer

Eine Woche nach der DiKo (Diözesankonferenz) haben sich acht Niedrigseilgartentrainer der Kolpingjugend fit gemacht für die kommende Saison. Denn auch in diesem Jahr sind die Trainer wieder gefordert bei Pfarrfesten sowie Kolpingjubiläen bzw. im Rahmen von Teamschulungen und Leiterwochenenden ihre mobilen Niedrigseilelemente aufzubauen.

Unter der Anleitung von Daniel Venne, einem erfahrenen Erlebnispädagogen mit einer speziellen Ausbildung zum Industriekletterer, konnten viele Stationen nochmals ausprobiert werden. Das Üben und voneinander lernen sollte dabei im Vordergrund stehen. Es ging um einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch um im Aufbau der Niedrigseilstationen sicherer zu werden bzw. darum neue Tricks und Kniffe für den Aufbau zu erfahren. Dabei durften die acht Trainer_innen aber auch neue Stationen kennen lernen und selber erleben. Besondere Aufmerksamkeit schenkten die Trainer_innen aber dem Grigri, einem Sicherungselement, das sie von nun an sicherlich häufiger verwenden werden, nachdem das Geheimnis hinter dem Namen gelüftet werden konnte.

Trotz des kühlen Wetters hatten die Trainer_innen eine Menge Spaß auf dem Fortbildungstag und nahmen einige Anregungen von den Trainer-Kolleg_innen bzw. von Daniel Venne mit, der bereits im letzten Jahr das Beratungsteam geschult hatte. Auch im nächsten Jahr soll es dementsprechend wieder einen Fortbildungstag für die Trainer_innen geben. Bis dahin freuen sich die Trainer_innen auf viele Anfragen von Ortsgruppen.

Da noch ein paar Wochenenden in diesem Jahr frei sind, solltest Du Dich zeitnah bei uns melden um noch einen freien Termin ergattern zu können.

Beitrag teilen